Das Wegwort im Mail-Abo:



abonnieren
abbestellen

Das Wegwort als IPhone- oder IPad-App:

Hier holen!

Das Wegwort als Android-App:

Hier holen!
 
Das Weg-Wort - Werktagsgedanken aus der Bahnhofkirche Zürich
 

Hautnah

Wegwort vom 1. September 2016

Eine Familie im Glück. Gross und klein neckt sich. Sie kuscheln und schmusen miteinander - Haut an Haut. Sie vertrauen, sind heiter und unbeschwert, voller Zuneigung. In dieser Atmosphäre gedeihen Kinder. Sie sind gehalten und fühlen sich geborgen.

Sie entdecken den Tanz des Lebens, eine umfassende Intimität, die ans Unendliche rührt. Dieses Fundament stärkt die Kinder und lässt sie auf das Leben vorbereiten. Liebe und Geborgenheit stärkt das Urvertrauen ins Leben. Kinder erblicken das Licht der Welt - ihre Eltern das Licht des Himmels.

Traurige Bilder von missbrauchten Kindern, Flüchtlingskinder oder im Meer Ertrunkenen schieben sich davor: Kinder, die Gewalt gesehen oder erlebt haben, Verängstigte. Zu ihnen stossen Minderjährige, die mit Gewalt an vielen Kriegsschauplätzen abgerichtet werden! Viele Kinder müssen Haut und Herz panzern, um zu überleben!

Können wir angesichts dieser grossen Probleme in der Welt an eine gute Zukunft glauben?

Ja, wir können das Gute tun, unseren Kindern Vorbild sein und an einer Zukunft bauen, die solidarisch mit unseren Mitmenschen umgeht und Flüchtlinge integriert.

  Druckerfreundliche Version

Hauptbahnhof Zürich.
Evangelisch-reformierte und Römisch-katholische Kirche. Impressum

Geändert: 01.09.2016
Feedback · Webmaster