Das Wegwort im Mail-Abo:



abonnieren
abbestellen

Das Wegwort als IPhone- oder IPad-App:

Hier holen!

Das Wegwort als Android-App:

Hier holen!
 
Das Weg-Wort - Werktagsgedanken aus der Bahnhofkirche Zürich
 

Sammler

Wegwort vom 27. Februar 2015

Jäger und Sammler, das sei die Ursprungsform, wie wir Menschen gelebt und überlebt haben. Es sei die älteste traditionelle Wirtschaftsform der Menschheit, das habe ich gelernt. Sammeln lohnt sich nicht mehr, seit der Franken stärker geworden ist und die Banken Negativzinsen überlegen oder gar einführen. Ein harter Schlag für uns (Jäger und) Sammler.

Sammeln ist das Eine, Horten, Scheffeln und Hamstern das Andere, die Grenzen sind meist fliessend. In Krisenzeiten ist das Vorräteansammeln wichtig. Wir kennen auch das Sprichwort: "Spare in der Zeit, dann hast du in der Not." Das hat seine Richtigkeit.
Sie ahnen es schon, es gibt aber auch noch anderes!

Das Sonntagsrezept des Fastenkalenders ist ein Rezept gegen das Horten. In der Wüste lernt das Volk Israel Gott zu vertrauen. Gier hilft nicht, das rechte Mass aber bedeutet: genug für alle.

Was wir daraus lernen können, wir die wir nicht auf das Manna in der Wüste angewiesen sind?
Wir können uns vom Stress des "immer mehr und noch mehr und noch viel mehr" befreien. Wir dürfen uns eine Wüstenerfahrung erlauben, in Form einer neuen Freiheit, der Freiheit, zu teilen. Und wenn wir beten: Gib uns und allen das tägliche Brot, dann bitten und beten wir nicht für Vorrat. Wir beten es gemeinsam mit Menschen in aller Welt, das heisst, allen Menschen steht das tägliche Brot zu. Was wir dazu beitragen können, dass alle Menschen täglich zu essen haben, das sollen wir auch tun. Denn, was in der Wüste damals möglich war, kann auch heute möglich sein.

"Und die königliche Person wird ihnen antworten: "Wahrhaftig, ich sage euch, alles, was ihr für eines dieser meiner geringsten Geschwister getan habt, habt ihr für mich getan."" (Mt 25,40)

  Druckerfreundliche Version

Hauptbahnhof Zürich.
Evangelisch-reformierte und Römisch-katholische Kirche. Impressum

Geändert: 27.02.2015
Feedback · Webmaster