Das Wegwort im Mail-Abo:



abonnieren
abbestellen

Das Wegwort als IPhone- oder IPad-App:

Hier holen!

Das Wegwort als Android-App:

Hier holen!
 
Das Weg-Wort - Werktagsgedanken aus der Bahnhofkirche Zürich
 

Liebe beflügelt

Wegwort vom 30. Januar 2015

Liebe beflügelt, das haben Sie sicher schon gehört, vielleicht auch am eigenen Leib erfahren. Liebe weckt Kreativität und Tatkraft in unserem Herzen. Sie bewegt, lässt das Herz und oft auch den Körper tanzen und sie macht gesund. Ja, sie ist ein richtiges Lebenselixier. Liebe ist ein herrlich positives Gefühl, das wir unseren Mitmenschen, unseren Tieren und der Schöpfung gegenüber empfinden und hoffentlich auch uns selbst gegenüber.

Ein Mangel an Liebe kann zu Frust, Depressionen und körperlicher Krankheit führen. Darum lohnt es sich, mindestens einmal im Tag für einige Minuten in sich zu gehen und der Liebe im Herzen, der starken, positiven Lebensenergie nachzuspüren, nachzufühlen und somit Stress und Hektik hinter sich zu lassen.

Und dann noch diese Geschichte, die ich im Internet gefunden habe:

"Ein Mystiker fragte einmal seine Schüler: "Worin besteht die rechte Gottesverehrung?" Sie antworteten ihm: "Darin, dass man Gott liebt und seinen Nächsten wie sich selbst!"
Der Meister schüttelte den Kopf: "Nicht darin, dass wir Gott und unseren Nächsten lieben. Wer meint, er liebe Gott und seinen Nächsten, der steht noch unter einem Zwang. So sollt ihr vielmehr sprechen: "Ich glaube fest, dass Gott mich liebt." Darin liegt die rechte Gottesverehrung."

Im Winter sich an der Liebe wärmen, kann vor Erkältungen schützen. Sich der Liebe Gottes immer wieder bewusst werden, tut gut! Darum lassen Sie sich beflügeln und beginnen Sie heute schon jeden Tag den einen Satz zu wiederholen: "Ich glaube fest, dass Gott mich liebt."

  Druckerfreundliche Version

Hauptbahnhof Zürich.
Evangelisch-reformierte und Römisch-katholische Kirche. Impressum

Geändert: 30.01.2015
Feedback · Webmaster